Brexit – die Briten verlassen die EU

20 Jul 2016
brexit-jigsaw-puzzle-concept

 

Im Vereinigten Königreich (VK) hat sich bei dem Referendum im Juni eine sehr knappe Mehrheit der Bevölkerung für einen Austritt des Landes aus der EU entschieden. Bis heute ist nicht klar, ab wann die Modalitäten des Austritts verhandelt werden. Den „Startschuss“ hierfür muss das VK geben, indem es offiziell Austrittsverhandlungen gemäß Artikel 50 des Vertrages von Lissabon beantragt. Zurzeit deutet vieles darauf hin, dass die Verhandlungen erst nach den Wahlen zum deutschen Bundestag (September 2017) aufgenommen werden. Es wird erwartet, dass die Verhandlungen mindestens zwei Jahre dauern, so dass der Austritt des VK aus der EU voraussichtlich nicht vor Ende 2019 erfolgen wird.

Die EU-27 und das VK verfolgen das Ziel, die bisherige EU-Mitgliedschaft durch ein umfassendes Freihandelsabkommen, ähnlich dem zwischen der Schweiz und der EU, zu ersetzen. Damit könnte das Fortbestehen des Gemeinsamen Binnenmarktes voraussichtlich weitgehend gesichert werden. In diesem Falle dürfte es auch im EU-Intrahandel mit Gütern der Agrar- und Ernährungswirtschaft zu keinen großen Veränderungen kommen.

Archiv