Lebensmittel „Ohne Gentechnik“: Hintergrundinformation

2 Nov 2016
the-cows-in-cowshed-eating-straw-through-fences

Teile des deutschen LEH üben zunehmend Druck auf die Lebensmittelhersteller aus, die Produktion für die LEH-Eigenmarken sukzessive auf „gentechnikfrei“ umzustellen. Waren bislang vorwiegend die Bereiche Milch und Geflügel betroffen, rückt nunmehr auch der Schweinefleischbereich in den Fokus.

Dabei stellt sich die Frage, ob die Rohstoffsituation in der Futtermittelwirtschaft die gleichzeitige Umstellung verschiedener Lebensmittelbereiche überhaupt zulässt. Der Grain Club beleuchtet in seinem Hintergrundpapier zum Thema u. a. die Futtersituation für Milchvieh, erläutert die Konsequenzen einer Ausdehnung der „gentechnikfreien“ Produktion auf andere Sektoren und beschreibt die Voraussetzungen für die Aufrechterhaltung bzw. Ausdehnung des Marktsegments gentechnisch nicht veränderter Eiweißfuttermittel.

Das Hintergrundpapier finden Sie hier.