23.01.2024

Rückblick: Moderne Züchtung für eine resiliente Landwirtschaft: Wann kommen neue genomische Techniken (NGT) in die Praxis?

Diskussionsveranstaltung von Verbänden der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft auf der Grünen Woche 2024
 

Moderne Züchtung für eine resiliente Landwirtschaft: Das war das Leitthema einer inspirierenden Diskussionsveranstaltung am 23. Januar 2024 auf dem Erlebnisbauernhof im Rahmen der Grünen Woche 2024, organisiert von den Verbänden der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Mit den neuen genomischen Techniken (NGT) an der Schwelle zur praktischen Anwendung, standen Innovation und Rechtssicherheit im Fokus der Debatte.

Die Veranstaltung machte deutlich, dass es um mehr als nur technologische Fortschritte geht. Es geht um die Zukunft der Landwirtschaft und die Sicherung unserer Ernährung. Die NGT sind ein Werkzeug, das die Landwirtschaft nachhaltiger und klimaresistenter machen kann.

Die Diskussion zeigt: Es ist Zeit für mutige Schritte, um Forschung, Innovation und Praxis in der Landwirtschaft zu verbinden. Wir müssen diese Gelegenheit ergreifen.


Unsere Experten

Klaus Berend, Direktor Lebensmittelsicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation, Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der EU-Kommission

Mario Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung

Bild: Bundesregierung / Steffen Kugler

Dr. Tobias Brügmann, Moderation