20.10.2022

Dialog Farm-to-Fork: Nachhaltigkeit steigern und Versorgung sichern

Donnerstag, 20. Oktober 2022, 13:30 – 17:30 Uhr
Im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft und im Liverstream
Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

Hier geht es zur Anmeldung.
Hier geht es zum Programm.

Die Farm-to-Fork- sowie die Biodiversitätsstrategie der Europäischen Kommission im Rahmen des Green Deals sehen einen grundlegenden Umbau der europäischen und damit auch der deutschen Agrarwirt schaft hin zu mehr Nachhaltigkeit bei absehbaren Einschränkungen des Produktionsumfangs vor. Dashat tiefgreifende Folgen für Landwirte, verarbeitende Unternehmen, Handel und Konsumenten. Mit Blick auf die wachsende Weltbevölkerung sowie aktuelle Krisen wie den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine werden andererseits eine sichere und nachhaltige Lebensmittelversorgung sowie stabile undverlässliche Wertschöpfungsketten im Ernährungsbereich immer wichtiger. Denn ausbleibende Agrar importe setzen die systemrelevante Versorgungssicherheit in Deutschland, Europa und einzelnen Welt regionen unter Druck. Umso wichtiger ist es, die geplanten Maßnahmen kritisch zu analysieren und, wo notwendig, Alternativen zu entwickeln. Im Fokus der Veranstaltung steht daher die Frage, wie Forschung und Innovationen als Alternativen zu den Reduktionszielen der Farm-to-Fork-Strategie zur Versorgungssicherheit beitragen, unsere Lebensmittelsysteme und unsere Landwirtschaft nachhaltiger und resilienter gestalten und gleichzeitig Umwelt, Ressourcen und Klima schützen können?

Gemeinsam mit hochrangigen Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft möchten wir mit Ihnen beim „Dialog Farm-to-Fork: Nachhaltigkeit steigern und Versorgung sichern“ die potentiellen Aus wirkungen des Green Deals im Kontext aktueller Krisen beleuchten, praktische Lösungsansätze für die Anpassungsfähigkeit der Agrar- und Ernährungswirtschaft durch innovative Entwicklungen aufzeigenund mögliche Anpassung von Maßnahmen der Farm-to-Fork-Strategie diskutieren.


Unsere Expertinnen und Experten


Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V. (DRV) und Grain-Club-Vorsitzender in 2022

Prof. Dr. Stephan v. Cramon-Taubadel, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung, Universität Göttingen

Claire Bury, stellvertretende Generaldirektorin der Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (DG SANTE) der Europäischen Kommission

Kimberly Sawatzki, Leiterin der Agrarabteilung, US-Botschaft

Björn Meyer, Sales Lead Food Ingredients - Cargill Global Edible Oils Solutions; Vorsitzender des Grofor – Deutscher Verband des Großhandels mit Ölen, Fetten und Ölrohstoffen e. V.

Carina Konrad, MdB (FDP), stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Vorsitzende AK VI – Nachhaltigkeit durch Innovation

Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz, WWF Deutschland

Jörg Migende, Head of Corporate Public Affairs, Head of Digital Farming, Lead Expert Agribusiness, BayWa

Dr. Jörg Müller, Pflanzenschutz - Technik und Umwelt, Industrieverband Agrar e.V. (IVA)

Frank Gemmer, Hauptgeschäftsführer, Industrieverband Agrar e.V. (IVA)

Detlef Kurreck, erster Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes e.V. (DBV) und Vorsitzender der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP)

Sven Oswald, Moderator


Die Veranstaltung wird organisiert von:

Energieeffizienzkampagne des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA): energie.bga.de